Diät Hundefutter

ein Hund macht Diät

Diätfutter für dicke Hunde: Ist das sinnvoll?

Entschuldige bitte!
Der Hundefutter-Blog steht noch am Anfang.
Leider findest du noch nicht alle Informationen.
Ich versuche die Informationen die dir bei der Wahl des richtigen Hundefutters helfen so schnell wie möglich zu veröffentlichen.

Auf dem riesigen Hundefutter Markt gibt es auch unzählige Diätfutter für übergewichtige Hunde.
Macht es Sinn, auf Diätfutter umzustellen?

Wenn dein Hund zu dick ist, braucht er deine Hilfe.
Zum abnehmen muß er weniger Kalorien zu sich nehmen.
Die Kalorienreduzierung muss sich dabei in den meisten Fällen über Monate hinziehen.

Eine Kalorienreduzierung kann man durch

  • eine Reduzierung der Futtermenge des gewohnten Futters erreichen
  • sie wechseln zu einem kalorienärmeren Diätfutter

Der Sinn von Diätfutter (Reduktionsdiät) besteht darin, dass du deinem Hund bei gleicher Futtermenge weniger Kalorien zuführst.
Dein Hund bekommt die gewohnte Menge an Futter.
Er hat dadurch kein Hungergefühl und nimmt trotzdem ab. Der Kaloriengehalt eines Diätfutters liegt durchschnittlich zwischen 15 – 25 % unter dem eines normalen Hundefutters,

Es kann daher definitiv Sinn machen, Diätfutter zu füttern.

Woran erkennst du gutes Diätfutter?

Gutes Diät Hundefutter erkennt man an den hochwertigen und gesunden Inhaltstoffen.
Ein gutes Futter benötigt auch keine Geschmacksverstärker, künstliche Aromen oder Farbstoffe.
Es sollte möglichst keine billigen Füllstoffe wie zum Beispiel Mais oder Getreide enthalten.
Dann wird das Futter von deinem Hund auch besser verwertet.
Das siehst du an seinen kleineren Häufchen.

Das bietet ein hochwertige Diäthundefutter:

  • deutlich niedrieger Kaloriengehalt als bei einem „normalen“ Hundefutter
  • geringer Fettanteil
  • es enthält alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe
  • es enthält hochwertige Proteine
  • es enthält alle lebenswichtigen essenziellen Fettsäuren
  • hochwertige Diätfutter sind mit entzündungshemmenden Omega-3-Fettsäuren angereichert. Diese Fettsäuren stabilisierenden den Blutzuckerspiegel.
Gesetzliche Regelung:

Die Bezeichnung Diätfutter ist in der Futtermittelverordung unter § 3 Inverkehrbringen bestimmter Diätfuttermittel geregelt. .
Diätfutter muss bestimmte Qualitätsrichtlinen erfüllen.
Auf der Verpackung muß der Energiegehalt des Futters sowie eine empfohlene Fütterungsmenge angegeben werden.

Hundefutter für übergewichtige Hunde

Welches Hundefutter eignet sich am besten zum Abnehmen?

Übergewichtig oder auch Adipositas kann auf Überfütterung und nicht genug Bewegung zurückzuführen sein.  Damit dein Hund Gewicht verliert, solltest du ihm kleine Portionen füttern und ihm mehr Bewegung ermöglichen.

Diätfutter verschiedene Hersteller

Diät für Hunde

Reduktionsdiät (Portionen anpassen):

Der erste Schritt für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme ist die Reduzierung der Futtermenge.
Du solltest hier aber nicht zu schnell und zuviel reduzieren.
Keinesfalls solltest du deinen Hund auf Nulldiät setzen.
Das wäre unfair gegenüber deinem Hund.
Nicht zuletzt da du ja nicht unschuldig für das Übergewicht deines Hundes bist.

öfters füttern:

Eine Reduzierung der Futtermenge fällt oft leichter, wenn der Hund mehrmals am Tag sein Futter erhält.
Die gesamte Tagesmenge sollte natürlich unter der bisher gefütterten Menge liegen.
Am besten du misst das Hundefutter deines Hundes morgens ab und fütterst es während des Tages.

Futterumstellung

Auch eine Futterumstellung macht bei Übergewicht Sinn.
Vielleicht überlegst du ob du deinem Hund nicht eine zumindest eine Zeit lang barfst oder ein energiereduziertes Futter verwendest.
Wichtig dabei ist, dass das Hundefutter alle wichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge enthält.

Die richtige Diät für den Hund

Es gilt die Faustregel, dass ein Hund in der Woche ca. 2 Prozent seines Körpergewichts verlieren darf und sollte, um in einem gesunden Maß abzunehmen. Das sind bei einem 20kg schweren Hund um die 400g. Dazu wird die Kalorienzufuhr auf etwa 60 Prozent des Bedarfs, den der Hund mit seinem Idealgewicht hätte, heruntergefahren. Zur Orientierung für ein Normalgewicht kannst du die Rassestandards oder das Gewicht der Elterntiere heranziehen. Ideal ist es, wenn du das Gewicht deines ausgewachsenen, normalgewichtigen Hundes am Ende seiner Wachstumsphase kennst. Im Zweifelsfalle ist es immer besser noch einmal mit dem Tierarzt Rücksprache zu halten. Er wird euch sicher gerne helfen!

Normalfutter oder Diätfutter

Es gibt die Option das bisher verwendete Futter einfach in der Tagesmenge zu reduzieren oder auf ein Diätfutter umzusteigen. Das Diätfutter sollte deutlich kalorien- und fettreduziert sein. Ballaststoffe sind dabei wichtig, um ein Sättigungsgefühl zu vermitteln und ein hoher Proteingehalt verhindert den Abbau von Muskeleiweiß. Diätfutter hat den Vorteil, dass der Hund mit allen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt wird, die er braucht. Zudem sättigt ein Diätfutter besser als die Normalkost, so dass der Hund während des Abnehmens nicht unter Hunger leiden muss.

Unbedingt die Tagesmenge beachten

Wichtig ist in beiden Fällen das Futter in Tagesrationen einzuteilen und sich auch daran zu halten! Denn auch ein Diätfutter kann durch einen übermäßigen Konsum zu einer Gewichtszunahme führen. Durch ein konsequentes Abwiegen des Futters und den Verzicht auf das Verfüttern von Essensresten hast du jederzeit den Überblick über die Kalorienmenge, die dein Hund zu sich nimmt.

Preistipp
Belcando Adult Light
11 Bewertungen
Belcando Adult Light
von Belcando
  • Diätfutter
  • 15 kg
 Preis: € 48,79 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Berechnung der zu fütternden Menge des Diätfutters:

Du kannst die Tagesmenge anhand der Futtertabelle auf der Futterverpackung ermitteln oder deinen Tierarzt dazu befragen. Um die Tagesmenge zu berechnen brauchst du zuerst das aktuelle Gewicht deines Lieblings sowie euer Wunschgewicht. Mit diesen Faktoren kannst du den täglichen Kalorienbedarf errechnen:

kcal = (Zielgewicht in kg hoch 0,75)* 67,2

Jetzt brauchst du nur noch die Angaben zum Kaloriengehalts des Diätfutters (in kcal pro 100 g), um die täglich zu fütternden Diätmenge (in g) zu berechnen:

Futtermenge (in g) = 100 * täglicher Kalorienbedarf zur Gewichtsreduktion (in kal) /
Kaloriengehalt des Diätfutters (in kcal pro 100 g Futter)

Diät Hundefutter von Belcando

Belcando Adult Light
11 Bewertungen
Belcando Adult Light
von Belcando
 Preis: € 48,79 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das könnte dich auch interessieren:

Spezialfutter Tumbnail